Basics

VOM FEDERBALL ZUM BADMINTON

DIE LEICHTIGKEIT DES SPEEDS Fußballprofis und Formel-1-Rennfahrer spielen begeistert “nebenbei” Badminton, um ihre körperliche und geistige Reaktionsfähigkeit zu verbessern.

Das klingt irgendwie nach Extremsport. Muss es aber nicht sein! Badminton macht auch Sport-entwöhnten Einsteigern von der 1. Minute an Spaß, weil man sofort Erfolgserlebnisse hat und von Anfang an dynamisch spielen kann. Entwickelt hat sich die Sportart aus dem Federball, das wir ja fast alle in unserer Kindheit schon einmal im Garten gespielt haben.

Aber es gibt Unterschiede: Während man beim Federball versucht den Ball ohne festes Regelwerk möglichst oft hin und her zu spielen, versucht man beim Badminton genau das Gegenteil: den Gegner mit seinen Schlägen in Schwierigkeiten zu bringen und den Ballwechsel schnellstmöglich zu seinen Gunsten zu beenden.

Die Ursprünge der Sportart finden sich im alten Griechenland und bei den ostasiatischen Völkern. Schon auf mehr als 3000 Jahre alten asiatischen Tonscherben finden sich vereinfachte Darstellungen des Spieles. Im Indien des 19. Jahrhunderts spielte man “Poona”, eine Art Federballspiel, dessen Idee dort stationierte britische Offiziere aufgegriffen und nach England brachten. Der Austragungsort der ersten Wettkämpfe in Europa war das Badminton House auf dem Landsitz des Duke of Beaufort in Gloucestershire. Daher auch der Name der Sportart: Badminton. Das ist übrigens die einzig korrekte Schreibweise - auch, wenn man oft z.B. Badminten, Batminton, Batminten, Badmington oder Batmington liest.

Im Gegensatz zum Federball, das ohne festes Regelwerk gespielt wird, hat Badminton klare Regeln. Seit 1992 ist Badminton sogar eine olympische Disziplin. Badminton wird in Hallen auf einer ca. 35 qm großen Spielfläche (Einzel) über ein 1,55 Meter hohes Netz gespielt. Die Schläger nennt man Rackets.

Im Laufe der Jahre hat sich das Equipment des Badmintonspielers ständig verbessert. Heutzutage sind Schläger nur noch ca. 80 bis 90 Gramm schwer und können trotzdem mit bis zu 12 kg bespannt werden. Die Rackets gibt es in komplexen Legierungen von Carbon-Graphit, Keramik etc., wodurch sie sehr leicht sind und hart bespannt werden können. Mit solchen Rackets kann der ca. 5 Gramm schwere “Ball” mit 16 Federn, auch Shuttlecock genannt, weit über 300 km/h schnell geschlagen werden. Trotz dieser hohen Geschwindigkeit gibt es erstaunlicherweise meist längere Ballwechsel als z. B. beim Tennis.

Unabhängig vom individuellen Leistungsniveau macht das Spiel Spaß und gute Laune, weil es rasant, finten- und abwechslungsreich ist. Und quasi nebenbei fördert es Kondition, Schnelligkeit, Geschick und Reaktionsvermögen.

In Deutschland gibt es inzwischen rund 4,5 Millionen Spieler und 500 Anlagen. Weltweit ist Badminton sogar die zweitmeist ausgeübte Sportart nach Fußball.

16. August 2013

Zurück

Badminton News

IN KOOPERATION MIT BADZINE.DE

Carsten Mogensen beendet Karriere

Der mehrfache YONEX All-England-Sieger Carsten Mogensen (36) hat am Dienstag das Ende seiner sportlichen Laufbahn verkündet.mehr...Tue, 07 July 2020 00:00:00

Lin Dans Rücktritt lässt das Netz durchdrehen

In Deutschland verursachte der Rücktritt der Badminton-Ikone Lin Dan keine Schlagzeilen, wohl noch nicht einmal Kurznachrichten. In Asien "drehte" die Internet- und Mediengemeinde hingegen komplett durch.mehr...Mon, 06 July 2020 00:00:00

Warum Lin Dan der Größte ist

Zwei olympische Goldmedaillen und fünf Weltmeistertitel sprechen eigentlich für sich. Lin Dan ist ein unglaublicher Spieler und in seiner eigenen Liga. Wir haben über zwanzig Mal gegeneinander gespielt. Für mich ist er der größte Badmintonspieler aller Zeiten. mehr...Tue, 30 June 2020 22:10:13

Jan Ø. Jørgensen hört auf

Einer der erfolgreichsten europäischen Badmintonspieler der vergangenen Jahre beendet seine Karriere.mehr...Tue, 23 June 2020 00:00:00

So bedeutend ist Badminton für Online-Wetten

Der Bereich der Sportwetten boomt. Mittlerweile gibt es in der Bundesrepublik in fast jedem größeren Ort mindestens ein Wettbüro indem die Spieler die Möglichkeit haben ihre Wetten direkt zu platzieren. Doch auch wenn man sagen kann das immer eine relative hohe Anzahl an Besuchern die diversen Wettangebote nutzt muss man doch feststellen das diese sehr begrenzt ist.mehr...Mon, 08 June 2020 00:00:00

Gopichands radikale Ideen für den Neustart

Pullela Gopichand (46) wünscht sich einen Neustart der BWF World-Tour mit radikalen Änderungen.mehr...Wed, 03 June 2020 00:00:00

Jochen Cassel ist Managing Director von joyn

Der ehemalige Badminton-Nationalspieler Jochen Cassel hat nach seiner Laufbahn als Sportler eine beachtliche Karriere hingelegt. Seit gut einem Jahr ist der 38-Jährige Managing Director & CFO beim Streaminganbieter joyn in München.mehr...Tue, 02 June 2020 00:00:00

Badminton in Deutschland: Eine Randsportart kämpft um Anerkennung

König Fußball ist und bleibt in Deutschland die beliebteste Sportart. Da führt kein Weg dran vorbei. Im Schnitt strömen allein im deutschen Oberhaus Woche für Woche rund 40.000 Zuschauer in die Stadien. Sämtliche Begegnungen werden im Fernsehen übertragen. Jeder Fan kann also die Spiele seines Lieblingsklubs in irgendeiner Weise verfolgen. Im Badminton sieht das noch gänzlich anders aus. Obwohl die Sportart in Deutschland weiter an Popularität zunimmt, bleibt Badminton in Deutschland eine Randsportart. Doch wie kann man das ändern?mehr...Mon, 01 June 2020 00:00:00

Mixed-Legende hört auf

Tontowi Ahmad (32), einer der erfolgreichsten Mixed-Spieler in der Geschichte des Badmintonsports, hat heute via Instagram sein Karriereende bekanntgegeben.mehr...Mon, 18 May 2020 00:00:00

Wie man mit 'Match Betting' Profit aus dem Casino Bonus schlägt

Sie wissen vielleicht, wie profitabel Matched Betting ist, aber wussten Sie auch, dass Sie noch mehr Geld verdienen können, wenn Sie zudem die Casino Bonus Angebote nutzen? In diesem Artikel sehen wir uns an, was Casino-Angebote sind, wie sie funktionieren und wie Sie von Matched Betting Casino-Angeboten profitieren können.mehr...Fri, 15 May 2020 00:00:00