Rackets bespannen

Der meist unterschätzte Teil eines Badminton-Schlägers ist seine Bespannung. Sie stellt den Kontakt zwischen Schläger und Ball her, überträgt die Kraft und vermittelt dem Spieler das Gefühl für den Ball.

Wenn die Bespannung ermüdet, gehen Power, Gefühl und Präzision verloren. Von erfahrenen Spielern hören wir daher oft, dass man besser mit einem frisch besaiteten mittelmäßigen Rahmen spielen könne, als mit einem Top-Rahmen und ermüdeter Saite.

Die neue stringster-App will daher die Bespannung mehr ins Blickfeld von Badminton-Spielern rücken, indem sie den Verschleiß der Saite im Zeitablauf sichtbar macht. Ein guter Ansatz, wie wir finden! Aber funktioniert das in der Praxis?

zum Artikel »
Rackets bespannen

Die Schlagtechnik und der Badminton-Schläger beeinflussen im Wesentlichen die Präzision und Geschwindigkeit des Federballs nach dem Schlag. Ein oft unterschätzter Teil des Badminton-Schlägers ist seine Bespannung.

zum Artikel »
Rackets bespannen

Kazuhiro Yamaguchi oder Kazu, wie er sich selbst nennt, ist Japaner und spielt seit seinem 5 Lebensjahr Badminton. Schon als Kind wurde er durch seinen Vater mit dem „Handwerk des Bespannens" und der familieneigenen Bespann-Maschine vertraut gemacht. Seit mehr als 12 Jahren beschäftigt er sich professionell mit Badminton-Rackets und deren Bespannung.

zum Artikel »